USA : Mann erschießt Jugendliche

Im US-Bundesstaat Wisconsin hat ein Mann drei Jugendliche erschossen und einen weiteren verletzt. Die Teenager hatte sich im Wald zum Schwimmen getroffen, als der Täter in Tarnkleidung mit einem Sturmgewehr auftauchte und das Feuer eröffnete.

WashingtonEin Mann hat nahe der Stadt Niagara (US-Bundesstaat Wisconsin) offenbar ohne jeden Grund auf eine Gruppe Jugendlicher geschossen und dabei drei junge Leute getötet und einen verletzt. Das Motiv des mutmaßlichen, am Freitagmorgen fest genommenen Schützen sei noch völlig unklar, sagte ein Polizeisprecher des Kreises Marinette am Freitag laut der Zeitungs-Webseite des "Milwaukee Journal Sentinel".

Eine Gruppe von neun Jugendlichen hatte sich dem Bericht zufolge am Donnerstagnachmittag im Wald zum Schwimmen getroffen. Die jungen Leute hätten sich an einer Eisenbahnbrücke über den Fluss Menominee aufgehalten, als gegen 17.30 Uhr (Ortszeit) ein Mann in militärischer Tarnkleidung mit einem Sturmgewehr begonnen habe, aus kurzer Entfernung auf die Gruppe zu schießen. Ein 17-jähriges Mädchen und zwei junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren wurden getötet, ein 20-jähriger Mann wurde leicht verletzt.

Der festgenommene, 38 Jahre alte Mann stamme aus Iron Mountain (Michigan), hieß es. Die Polizei sei überzeugt, den Täter gefasst zu haben. (ck/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben