USA : Pilot stirbt am Steuer seines Flugzeugs - Passagier übernimmt

Bange Minuten an Bord eines Kleinflugzeugs in den USA: Nach dem plötzlichen Tod des Piloten muss ein Passagier das Steuer übernehmen. Ein Fluglehrer versucht ihm telefonisch zu helfen.

WashingtonDer Passagier brachte die Maschine sicher in Florida zur Landung, wie die US-Luftaufsichtsbehörde FAA am Montag mitteilte. Einer Sprecherin zufolge rief der Passagier einen befreundeten Fluglehrer an und folgte während des 40-minütigen Flugs dessen Anweisungen. «Der Passagier kommunizierte mit den Fluglotsen und landete die Maschine sicher in Fort Myers», sagte die Sprecherin.

Der Passagier hatte bereits einmotorige Flugzeuge geflogen, nicht aber eine zweimotorige wie in diesem Fall. Das Flugzeug sei in Marco Island in Florida gestartet und mit insgesamt fünf Insassen auf dem Weg in den Bundesstaat Mississippi gewesen. Der Pilot sei kurz nach dem Start gestorben, die Todesursache werde noch ermittelt. Der Vorfall ereignete sich bereits am Ostersonntag. (ae/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben