USA : Schumacher spendet Millionen für Clinton-Stiftung

Mehr als 40 Millionen Dollar hat die Stiftung von Bill Clinton aus dem Ausland bekommen. Jetzt hat der ehemalige US-Präsident die Namen der Spender bekannt gegeben. Deutschlands wahrscheinlich prominentester Geldgeber ist der frühere Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher.

Schumacher
Wohnt in Genf, fährt Motorrad und spendet: der ehemalige Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher. -Foto: dpa

Washington Der ehemalige US-Präsidenten Bill Clinton hat die Namen der Spender für seine Wohltätigkeits-Stiftung veröffentlicht. Unter den Top-Spendern der  "William J. Clinton Foundation" sind unter anderem das Königreich Saudi-Arabien sowie Ex-Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher. Wie die Stiftung am Donnerstag (Ortszeit) mitteilte, spendete Saudi-Arabien zwischen zehn und 25 Millionen Dollar, Schumacher zwischen fünf und zehn Millionen.

Die Bekanntgabe der Spender hatte der gewählte US-Präsident Barack Obama zur Bedingung gemacht, die Ex-First-Lady Hillary Clinton zur Außenministerin zu ernennen. Das Obama-Team hatte zeitweise befürchtet, es könnte zu Interessenkonflikten zwischen der Stiftung und der US-Außenpolitik kommen. Große Spender sind den Angaben zufolge auch Kuwait, Oman und Katar sowie Brunei. Die Stiftung hilft vor allem Kindern und Aids-Kranken in der Dritten Welt. (yr/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben