USA : Sechsfacher Mord an Heiligabend

Es war eine grausame Exekution: Eine 29-Jährige und ihr Freund aus der Nähe von Seattle haben gestanden, an Heiligabend sechs Familienmitglieder der Frau erschossen zu haben, darunter zwei kleine Kinder.

SeattleDie Staatsanwaltschaft erwägt nun, ob sie die Todesstrafe beantragen soll. Dies müsse er angesichts "der Schwere der Tat" ernsthaft erwägen, sagte Staatsanwalt Dan Satterberg in Seattle (US-Bundesstaat Washington) der "Seattle Times".

Die 29-Jährige hatte die Ermordung ihrer Angehörigen offenbar sorgsam vorbereitet. Sie begründete dies damit, dass sie "nicht länger habe auf sich rumtrampeln lassen wollen". Zudem gab es in der Familie Streit um Geld.

Das Paar lebte in einem Wohnwagen auf dem Grundstück der Familie nahe des kleinen Ortes Carnation östlich von Seattle. Den Ermittlungen zufolge erschossen die beiden am Abend des 24. Dezember die Eltern der Frau, den Bruder und dessen Ehefrau sowie deren drei und fünf Jahre alte Kinder. Die Mutter habe ihre Kleinen noch einmal umarmen dürfen, bevor sie und später auch die Kinder mit Kopfschüssen getötet wurden. (smz/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben