USA : Todesurteil für Babyräuberin und Mörderin

Eine Amerikanerin, die einer Hochschwangeren mit einem Küchenmesser das Baby aus dem Leib geschnitten hat, soll hingerichtet werden. Eine Geschworenenjury in Kansas City verurteilte die 39-Jährige am Freitag nach vierstündigen Beratungen zum Tode.

WashingtonMontgomery war zuvor der Entführung mit Todesfolge schuldig gesprochen worden: Die Mutter des Babys hatte die Tat im Jahr 2004 nicht überlebt. Der Verurteilten war vorgeworfen worden, eine im achten Monat Schwangere zunächst mit einem Strick gewürgt und ihr dann das Baby - ein Mädchen - mit einem Küchenmesser aus dem Leib geschnitten zu haben.

Anschließend sei sie mit dem Kind in einen anderen Staat geflohen und habe es als ihr eigenes ausgegeben. Nach Medienberichten hatte die Frau ihr Opfer auf einer Internetseite für werdende Mütter ausgewählt und dann Kontakt zu ihr aufgenommen - mit dem Vorwand, sie wolle einen Hund von ihr kaufen.

Das inzwischen knapp dreijährige Mädchen ist der Anklagebehörde zufolge gesund und lebt bei seinem Vater. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar