USA : Tote und Verletzte bei Schießereien

Bei mehreren Schießereien in den USA wurden fünf Menschen getötet und etliche Personen verletzt. In der US-Metropole Los Angeles wurde auf Menschen an einer Bushaltestelle gefeuert - in Tennessee war eine Seniorenwohnanlage Schauplatz.

Los AngelesDrei Mädchen im Alter von zehn, elf und zwölf Jahren schweben in Lebensgefahr, sagt eine Sprecherin der Feuerwehr. Auch eine 49-Jährige sei lebensbedrohlich verletzt. Zunächst war bei der Schießerei in Los Angeles von sechs Verletzten die Rede gewesen. Nach Polizeiangaben hatten zwei Männer am Nachmittag im Süden der Millionenstadt das Feuer auf eine Gruppe von Menschen eröffnet, die an einer Bushaltestelle warteten. Anschließend seien die Angreifer geflüchtet, so ein Polizeisprecher.

Im US-Bundesstaat Tennessee starben bei einer Schießerei am Mittwoch unterdessen fünf Menschen. Die Polizei teilte mit, der Vorfall habe sich in einer Seniorenwohnanlage in der Kleinstadt Bristol ereignet, offenbar sei ein Streit der Auslöser gewesen. Der mutmaßliche Täter war nach der Schießerei geflüchtet und hatte sich später selbst getötet. Die Polizei von Little Rock im Bundesstaat Arkansas erklärte, dort sei ein Student der örtlichen Universität am Mittwoch aus einem fahrenden Auto heraus beschossen und verletzt worden. (ck/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar