USA : Waldbrände toben

Im US-Bundesstaat Montana toben riesige Waldbrände. Insgesamt gingen in den westlichen Bundesstaaten bisher rund 30.000 Quadratkilometer Fläche in Flammen auf.

Los Angeles - Im Westen der USA kämpft die Feuerwehr gegen mehrere heftige Waldbrände. Im Bundesstaat Montana vernichteten die Flammen im Gallatin-Nationalpark bereits mehr als 400 Quadratkilometer Wald, wie die Waldaufsichtsbehörde am Donnerstag mitteilte. Mehrere Häuser wurden zerstört. Im nordwestlichen Bundesstaat Washington verbrannten bereits 600 Quadratmeter Waldfläche. Auch im San-Bernardino-Nationalpark in Kalifornien brach erneut ein Feuer aus. Weitere Brände wurden aus Wyoming, Idaho und Oregon gemeldet.

Der Sommer 2006 ist die schlimmste Waldbrandsaison in den USA seit sechs Jahren. Insgesamt gingen in den westlichen Bundesstaaten bisher rund 30.000 Quadratkilometer Fläche in Flammen auf. Damit werde der Zehnjahresdurchschnitt um 30 Prozent überstiegen, teilten die Behörden mit.

(tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben