Verbraucherschutz : WC-Spray führt zu Atemnot

Trotz eines Produkt-Rückrufs sind durch ein Bad- und WC-Spray bundesweit mindestens 25 Menschen wegen Vergiftungen behandelt worden. Das Pflegemittel wurde von Penny-Märkten vertrieben.

Düsseldorf - Die Symptome reichten von schwerer Atemnot bis zum Lungenödem, berichtete eine Sprecherin des nordrhein-westfälischen Verbraucherschutzministeriums am Mittwoch in Düsseldorf unter Berufung auf das Giftinformationszentrum-Nord in Göttingen.

Die Pflegemittel der Firma Kleinmann GmbH aus Sonnenbühl in Baden- Württemberg waren am Dienstag zurückgerufen worden. Sie heißen «Magic Nano Bad- und WC-Versiegeler» und «Magic Nano Glas- und Keramik- Versiegeler». Diese Produkte könnten die Atemwege reizen und unter Umständen Atemnot auslösen, hatte das Unternehmen mitgeteilt.

Die Aerosol-Sprays waren seit Montag als zeitlich befristete Aktionsware in Penny-Märkten verkauft worden. Dort können sie zurückgegeben werden. Der Discounter bietet die Produkte nicht mehr zum Verkauf an. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben