Welt : Verdacht der sexuellen Erpressung

-

Der in Italien festgenommene Prinz Viktor Emanuel von Savoyen ist am Dienstag erstmalig von der Justiz verhört worden. Ein Untersuchungsrichter und ein Staatsanwalt befragten den Sohn des letzten italienischen Königs mehrere Stunden lang zu den schweren Vorwürfen, die am vergangenen Wochenende zu seiner Verhaftung geführt hatten.

Viktor Emanuel werden Glücksspiel, Korruption und Ausbeutung von Prostituierten vorgeworfen.

Im Zusammenhang mit der Affäre ist auch der Sprecher des Ex-Außenministers Gianfranco Fini , Salvatore Sottile, in den Verdacht der sexuellen Erpressung geraten. Der Präsident des Fernsehsenders RAI, Petrolucci, sagte „La Repubblica“, es werde eine interne Untersuchung zu dem Vorwurf geben, Sottile habe Frauen gegen Sexdienste die Teilnahme an Fernsehsendungen der RAI versprochen.

Im Haftbefehl Viktor Emanuels heißt es, Sottile habe „ Vorteile aus seiner Position gezogen, um sexuelle Dienste von jungen Frauen zu erhalten“. dpa/AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben