• Verdächtige Substanz: Schweizer Postzentrum wegen Briefen mit weißem Pulver evakuiert

Verdächtige Substanz : Schweizer Postzentrum wegen Briefen mit weißem Pulver evakuiert

Nach dem Fund eines verdächtigen Pulvers in Briefen ist ein Postzentrum bei Zürich evakuiert worden. Zahlreiche Mitarbeiter klagten über Unwohlsein. Doch dann ergaben Messungen Erstaunliches.

Nach Angaben der Kantonalspolizei Zürich waren es Dutzende Mitarbeiter des Postzentrums Schlieren bei Zürich, die über Unwohlsein klagten. Nach Angaben der Polizei wurden im Verteilerzentrum Mülligen insgesamt zwei Briefe mit dem weißen Pulver entdeckt. Nach dem Fund rückten Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte mit einem Großaufgebot an, rund 200 Menschen mussten das Gebäude verlassen.

Gegen Mitternacht wurde das Zentrum wieder freigegeben, wie die Schweizer Nachrichtenagentur sda berichtete. Experten waren laut sda nach ersten Messungen zu dem Ergebnis gekommen, dass es sich bei der Substanz höchstwahrscheinlich um harmloses Stärkepulver handelte.

Warum das Pulver bei so vielen Mitarbeitern dennoch Unwohlsein auslöste, wird nun untersucht. Insgesamt 34 Menschen wurden laut sda ins Krankenhaus gebracht. Nach Angaben eines Postsprechers wird die Zustellung von Briefen an rund 1,5 Millionen Einwohner der Region am Mittwoch stark beeinträchtigt sein. (AFP)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben