Welt : Verfahren im Fleischskandal eingestellt

-

Oldenburg Ob beim Fleischproduzenten Stöver tatsächlich verdorbene Ware umverpackt und neu etikettiert wurde, wird laut Staatsanwaltschaft Oldenburg nie geklärt werden können. Die Behörde teilte am Freitag mit, dass die Ermittlungsverfahren gegen die drei Mitarbeiter mangels Beweisen eingestellt wurden. Polnische Leiharbeiter hatten die Angestellten beschuldigt, sie angewiesen zu haben, abgelaufene Ware neu zu verpacken. „Damit steht Aussage gegen Aussage“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Kayser. Zwar seien die Angaben der polnischen Arbeiter glaubhaft. Dennoch konnte die Staatsanwaltschaft keine gerichtsverwertbaren Beweise finden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar