Verhütung : Inder müssen zu große Kondome kaufen

Indische Männer kaufen zu große Gummis. Einer medizinischen Studie zufolge sind die dort erhältlichen Präservative für die meisten Bewohner zu groß.

Neu Delhi - Etwa 60 Prozent der Inder haben einen 2,4 Zentimeter zu kurzen Penis für die Präservative internationaler Hersteller, berichtet die Zeitung "The Times of India". Bei 30 Prozent liege die Lücke zwischen Kondom und Penis sogar bei fünf Zentimetern.

Für die Studie des indischen Rates für medizinische Forschung landesweit wurden 1400 Männer untersucht, die Familienplanungszentren besuchten. Ziel der Untersuchung ist es, passende Kondome herzustellen, um das Risiko des Rutschens und Reißens zu verringern. So soll die Gefahr der Ansteckunung mit gefährlichen Krankheiten wie Aids reduziert werden. In dem mehr als eine Milliarde Einwohner zählenden Land leben 5,7 Millionen Menschen mit dem HI-Virus. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben