Welt : Verirrte Ausflüglerin auf Mallorca verdurstet

-

Eine 28jährige Spanierin ist wegen Wassermangels bei einem Ausflug in brütender Hitze auf Mallorca ums Leben gekommen. Die Frau habe sich mit einer Gruppe Freunden im Tramuntana-Gebirge verlaufen und wegen des großen Flüssigkeitsverlustes einen tödlichen Kreislaufkollaps erlitten, wie die spanischen Rettungsdienste am Montag in Palma mitteilten. Die Ärzte stellten bei der aus Mallorca stammenden Ausflüglerin eine starke Dehydradation (Austrocknung) fest. Als die Gruppe nach mehreren Stunden gefunden wurde, konnte der Frau nicht mehr geholfen werden. Trotz der großen Hitze von 35 Grad habe die sechsköpfige Gruppe nur eine Feldflasche und eine Tüte mit Obst dabeigehabt. Austrocknung tritt auf, wenn dem Körper etwa durch vermehrtes Schwitzen bei Anstrengung, Durchfall oder Erbrechen Flüssigkeit entzogen wird. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben