Verkehr : Kleiner Junge im Pkw kurz vor der Autobahn gestoppt

Ein zehnjähriger Junge hat sich im sauerländischen Hüsten als Autofahrer versucht und die Straßen unsicher gemacht. Den Autoschlüssel hatte er aus seinem Kinderheim entwendet.

Arnsberg - Das Kind verursachte am Sonntagabend nach Polizeiangaben vom Montag zunächst einen Auffahrunfall und raste dann davon, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von rund 2000 Euro zu kümmern. Der Junge nahm Kurs auf die A 46, wo sein mit hoher Geschwindigkeit fahrender Pkw einer Zivilstreife auffiel. Der Wagen konnte bei Werl gestoppt werden. Der Junge durfte anschließend auf dem Rücksitz eines Streifenwagens die Rückreise antreten. Dabei sei er auf dasselbe Kissen platziert worden, das er zuvor benötigt hatte, um überhaupt über das Steuer des von ihm gelenkten Pkw schauen zu können, hieß es. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar