Verkehrsunfall : Lkw stürzt von Autobahnbrücke auf Bahngleise

Auf der A 20 bei Pasewalk ist heute Morgen ein Lastwagen von einer Autobahnbrücke gestürzt - auf die Gleise der Bahnstrecke Berlin-Stralsund. Wahrscheinlich führte Blitzeis zu dem Unfall.

Pasewalk/NeubrandenburgEin Lastwagen ist am Mittwochmorgen von einer Autobahnbrücke der A20 bei Pasewalk (Mecklenburg-Vorpommern) zehn Meter in die Tiefe auf eine IC- Bahnstrecke gestürzt. Der Lkw-Fahrer aus Bulgarien wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wie eine Sprecherin der Polizei in Neubrandenburg sagte. Unfallursache war vermutlich Straßenglätte.

Die IC-Linie 51 Düsseldorf-Stralsund wird nach Angaben der Bahn über Neubrandenburg umgeleitet. Der Autobahnabschnitt zwischen den Anschlussstellen Pasewalk Nord und Pasewalk Süd wurde in Richtung Berlin gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein Transporter kurz vor 7 Uhr auf der Überholspur der Autobahn vermutlich wegen Eisglätte ins Rutschen gekommen und gegen den Lastwagen geprallt. Dieser durchbrach das Brückengeländer und stürzte in die Tiefe. Der Lastwagen war unbeladen. Der Fahrer des Transporters und sein Beifahrer seien ebenfalls leicht verletzt worden, hieß es. (svo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben