Welt : Vermisste Mädchen von ihrer Lehrerin ermordet

NAME

London (dpa). Die beiden seit zwei Wochen vermissten Mädchen in England sind nach Erkenntnissen der Polizei ermordet worden. Ihre ehemalige Hilfslehrerin Maxine Carr (25) und deren Verlobter, der Schulhausmeister Ian Huntley (28), wurden nach stundenlangem Verhör als Tatverdächtige wegen Mordes festgenommen. Etwa elf Kilometer vom Heimatort der Mädchen entfernt wurden zwei Leichen gefunden, von denen zunächst nicht klar war, ob es sich um die Kinder handelt. Eine Durchsuchung der Schule der Mädchen hatte „Objekte von großer Wichtigkeit“ zu Tage gefördert, hieß es. Die Verdächtigen waren während der größten Suchaktion der britischen Kriminalgeschichte immer wieder als Vertraute der Opfer vor TV-Kameras aufgetreten. Carr gab der Polizei den „Tipp“, die Opfer könnten von einem Pädophilen über einen Internet-Chat- room angelockt worden sein. Die Polizei wird massiv kritisiert, weil sie den Schulkomplex nicht eher durchsucht hatte. Wo nun entscheidende Hinweise gefunden wurden, hatte die Polizei ihre täglichen Pressekonferenzen abgehalten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar