Vermisster Abenteurer : Fossetts Familie gibt die Hoffnung auf

Seit dem 3. September wird der Abenteurer Steve Fossett vermisst. Seine Frau entschloss sich nun zu einem schweren Schritt.

071127fossett
Keine Hoffnung mehr. Steve Fossett bleibt verschollen -Foto: ddp

San Francisco Steve Fossett soll nach dem Wunsch seiner Ehefrau für tot erklärt werden. Peggy Fossett habe einen entsprechenden Antrag bei einem Gericht in Chicago eingereicht haben, berichtete die Zeitung "Chicago Tribune". Dies sei "ein sehr schwerer Tag" für die Familie, heißt es in dem Antrag. "Wir werden weiter trauern (...), aber nach fast drei Monaten glauben wir nun akzeptieren zu müssen, dass Steve nicht überlebt hat". Am 3. September war der 63-Jährige im US-Bundesstaat Nevada zu einem kurzen Soloflug gestartet, von dem er nicht zurückkehrte.

Der Unternehmer und Abenteurer ließ keinen Flugplan mit Angaben über sein Ziel zurück. Es ging auch kein Notruf von ihm ein. Mit Flugzeugen, zu Fuß, per Radar und Satellitenaufnahmen wurde in dem unwirtlichen Wüstengelände wochenlang nach Fossett und seinem Kleinflugzeug gesucht. Die offizielle Suche war am 19. September eingestellt worden. Fossetts Familie und Freunde gaben mehr als eine Million Dollar aus eigener Tasche für weitere Nachforschungen aus.

Keine Anzeichen für "freiwilliges Verschwinden"

Peggy Fossett zufolge gab es keine Hinweise darauf, dass ihr Ehemann absichtlich verschwinden wollte. Er habe weder vor dem Flug eine größere Geldmenge abgehoben, noch nach dem 3. September sein Vermögen angerührt. Die Ehefrau gab an, dass Fossett Pläne für den Bau eines Unterseebootes schmiedete, mit dem er einen Tiefenrekord im Pazifik aufstellen wollte.

2002 schaffte Fossett die erste Solo-Nonstop-Umrundung der Erde in einem Ballon. 2005 flog er mit dem Leichtflugzeug "GlobalFlyer" als erster Mensch allein in einem Motorflugzeug ohne Zwischenstopp rund um die Erde. Ein Jahr später brach er den Streckenweltrekord für Non-Stopp-Flüge mit einem Flug rund um die Erde und dabei zweimal über den Atlantik. (mit dpa)