Verschönerungsaktion : Face-Lifting in Hollywood

Die 15 Meter hohen Buchstaben des berühmten Schriftzugs "Hollywood" in den Hügeln von Los Angeles werden gereinigt und neu angestrichen. Es ist die erste Renovierung seit Errichtung der heutigen Buchstaben im Jahr 1978.

Los Angeles - Wie die «Los Angeles Times» am Freitag berichtete, soll die 100.000 Dollar (rund 84 000 Euro) teure Verschönerungsaktion am Montag beginnen.

Vor vier Jahren war der Schriftzug in die Schlagzeilen geraten, als einige Stadtpolitiker und Studiobosse vorschlugen, das Denkmal als Symbol für die Unterstützung der US-Truppen in Übersee in den Farben der amerikanischen Flagge zu bemalen. Ein Stadtrat-Komitee lehnte dies am Ende ab. Anwohner in den «Hollywood Hills» befürchteten, dass der patriotische Look ihr Wohnviertel in ein Ziel für terroristische Angriffe verwandeln könnte.

Der erste Schriftzug war 1923 als Werbegag einer Maklerfirma für Grundstücke in den unbewohnten Hügeln aufgestellt worden. Aus Telefonmasten, Stoff- und Holzresten wurden die Buchstaben «Hollywoodlands» zusammengezimmert und mit 4000 Glühbirnen beleuchtet. In den späten 40er Jahren kippte zunächst das «H» um, der Rest neigte sich zur Seite und verrottete. 1978 griffen die Handelskammer von Hollywood und einige prominente Geldgeber ein. Playboy-Chef Hugh Hefner bezahlte ein neues «Y», Schock-Rocker Alice Cooper spendete ein «O». (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben