Verschwunden : Alle Freunde suchen mit

Seit einer Woche ist Tanja Gräff, Studentin an der Fachhochschule Trier, spurlos verschwunden.

TrierDie Ungewissheit ist das Schlimmste. Und sie wird mit jedem weiteren Tag seit dem spurlosen Verschwinden der 21-jährigen Studentin Tanja Gräff für ihre Eltern und Freunde unerträglicher. Eigentlich sollte der Mittwochabend ein schöner Abend werden: Die Lehramtsstudentin Tanja und ihre Freunde wollten auf dem großen Sommerfest der Fachhochschule (FH) Kommilitonen treffen, feiern, Spaß haben. Doch dann verschwand die Frau.

Ermittlungen der Polizei zufolge wurde Tanja zuletzt von einem Freund gegen 4 Uhr am Donnerstagmorgen auf dem FH- Gelände in Begleitung eines unbekannten jungen Mannes gesehen. Was dann geschah, ist völlig unklar. Mehrere Suchaktionen der Polizei auf dem FH-Gelände brachten bisher keine Erkenntnisse. Die Suche nach der Studentin wurde auf Bereiche oberhalb der Stadt Trier ausgeweitet. Auch eine Hundestaffel und ein Polizeihubschrauber kamen zum Einsatz.

Dass die Frau einfach „abgehauen“ ist, schließen ihre Freunde aus. Weil sie nicht einfach untätig abwarten wollen, haben sich nun Freunde und Nachbarn sowie Jugendgruppen und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr aus Trier in Absprache mit der Polizei koordiniert und eine Plakataktion eingeleitet. Gemeinsam verteilen sie im Umkreis von rund 100 Kilometern Suchplakate mit dem Bild von Tanja an Tankstellen und Raststätten. Die Eltern, bei denen die Studentin noch wohnt, seien in jeden Schritt der Helfer eingebunden. Geplant seien weitere Aktionen wie beispielsweise Infostände. Die Polizei ist dankbar für die Hilfe, sagt Polizeisprecherin Monika Peters. Der Mann, der zuletzt bei Tanja gesehen wurde, habe sich bisher nicht gemeldet. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben