Verwahrlosung : Misshandelter Zweijähriger in Duisburg entdeckt

Ein unterernährtes Kind ist in einer völlig verwahrlosten Wohnung aufgefunden worden. Der kleine Junge hat zahlreiche Verletzungen am ganzen Körper. Die Mutter schiebt die Schuld weiter.

DuisburgDie 24-jährige Mutter und ihr Lebensgefährte wurden vorläufig festgenommen. Das Kind wurde in ein Krankenhaus gebracht. Bei einer Untersuchung wurden Hämatome am gesamten Körper sowie eine Brandverletzung am Fuß des Kindes festgestellt. Lebensgefahr besteht nicht.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand sind die Verletzungen die Folge von Bestrafungen, wenn der Junge in die Hose gemacht hatte. Das Kind musste in der Wohnung auf dem Fußboden schlafen, ein Bett gab es nicht.

Gegenseitige Schuldzuweisungen

Derzeit beschuldigen sich die Mutter und ihr Lebensgefährte in den Vernehmungen gegenseitig, teilte die Polizei mit. Beide sind arbeitslos und als Betäubungsmittelkonsumenten bekannt.

Die Polizei war auf die Lage des Kindes aufmerksam geworden, weil sie wegen eines Streits zwischen der 24-Jährigen und ihrem Lebensgefährten alarmiert worden war. (mit ddp/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar