Verwahrlosung : Polizei befreit Kinder aus verdreckten Zimmern

Beamte haben im niedersächsischen Meinersen bei Gifhorn fünf alleingelassene Kinder aus ihren verwahrlosten Wohnräumen befreit und dem Jugendamt übergeben. Die Geschwister wurden zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.

MeinersenGegen die Eltern werde wegen des Verdachts der Kindesmisshandlung durch Unterlassen der Fürsorgepflicht ermittelt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Bei der Überprüfung der Wohnung hatte eine Siebenjährige den Beamten die Tür geöffnet. Die zwei bis vier Jahre alten Geschwister schliefen in teilweise von außen abgeschlossenen Zimmern. Die Kinder wurden zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Derzeit gebe es keine Anzeichen auf körperliche Misshandlungen oder Unterversorgung, sagte ein Polizeisprecher. Der Pflegezustand sei allerdings als mangelhaft zu bezeichnen.

Das Jugendamt hatte die Familie seit längerer Zeit betreut. Die 26 Jahre alte Mutter hatte am Mittwochabend ohne Absprache mit ihren Ärzten einen Krankenhausaufenthalt eigenmächtig abgebrochen. Daraufhin informierte die Klinik die Polizei. Warum die Frau behandelt wurde und wie lange die Kinder schon alleine waren, ist noch nicht bekannt. Die Eltern kamen erst kurz vor Mitternacht nach Hause. Über den weiteren Verbleib der Kinder entscheidet nun das Jugendamt. (imo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben