Video : Drei Vermisste nach Kletterausflug

Mit einer dramatischen Rettungsaktion sind am Mittwoch zahlreiche Schüler einer neuseeländischen Highschool nach einem missglückten Kletterausflug in Sicherheit gebracht worden. Drei Personen werden noch vermisst.

In einer dramatischen Rettungsaktion sind am Mittwoch zahlreiche Schüler einer neuseeländischen Highschool von einem Felsvorsprung in Sicherheit gebracht worden. Doch einige Personen werden noch vermisst. Medienberichten zufolge befand sich die Gruppe auf einem Kletterausflug an der Westküste des Landes, als mehrere Schüler vom Fels ins Wasser stürzten. Einem Austauschschüler aus Deutschland sei es gelungen, sich an einem Stück Fels festzuhalten, hieß es.

Die Rettungskräfte hätten ihn dann bergen können. Er sei nun im Krankenhaus. Nach zwei weiteren Schülern wird noch immer gesucht. Auch eine erwachsene Begleitperson wird vermisst. Laut den Berichten soll der 40-jährige Mann ins Wasser gesprungen sein, um die Schüler zu retten. Die Suche nach den Jugendlichen im Alter von 17 Jahren und der Begleitperson wird fortgesetzt, und zwar aus der Luft, im Wasser und an Land. In der Hoffnung, dass sie alle lebend geborgen werden können.

(rtr)

0 Kommentare

Neuester Kommentar