Video : Erneut Drogen-U-Boot erwischt

Vor der Pazifikküste Kolumbiens haben Sicherheitskräfte ein U-Boot beschlagnahmt, mit dem Drogen geschmuggelt werden sollten. Das Boot ist siebeneinhalb Meter lang, zwei Meter breit und kann bis zu vier Tonnen Ladung befördern.

Vor der Pazifikküste von Kolumbien, auf der Höhe der Stadt Tumaco haben Sicherheitskräfte eine Art U-Boot entdeckt, zum Transport von Drogen. Das Gefährt ist etwa siebeneinhalb Meter lang und zwei Meter breit. Das U-Boot wurde an Land geschleppt und geöffnet. Es hieß, es könnte bis zu vier Tonnen Ladung befördern. Es wird angenommen, dass das Gefährt dem Drogenkartell "Los Rastrojos" gehört, das zahlreiche Schmuggelrouten kontrolliert, auf denen Drogen in die USA transportiert werden. Die Pazifikküste von Kolumbien ist eine Schlüsselregion für das Schmuggeln von Drogen.

(rtr)

1 Kommentar

Neuester Kommentar