Video : USA: Dutzende Tote durch Hitzewelle

Die Hitze der vergangenen Tage mit Temperaturen von bis zu 40 Grad Celsius hat in den USA Dutzende Menschenleben gefordert. Besonders tragisch: Ein Baby starb, weil sein Vater es in einem überhitzten Auto zurückgelassen hatte.

Die extreme Hitze dauert hier in den USA nun schon Tage an: Temperaturen um bis zu 40 Grad Celsius haben in den Vereinigten Staaten bereits Dutzende Menschenleben gefordert. Die glühende Hitzewelle betrifft vor allem östlichere Landesteile. In Greenfield im Bundestaat Indiana musste die Polizei den tragischen Tod eines Babys bekannt geben: Das vier Monate alte Mädchen wurde in einem Auto zurückgelassen, das sich enorm erwärmte. Im Krankenhaus konnte nur noch der Tod des Kindes bestätigt werden. Gegen den 18-jährigen Vater wird nun ermittelt. Kühlere Luft soll nun von Kanada aus die USA erreichen und dort für ein Ende dieser extremen Hitzewelle sorgen.

(reuters)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben