Vietnam : Mehr als 50 Tote durch Taifun

"Damrey" zieht weiter eine Spur der Zerstörung durch Asien: Der schwere Sturm und Überflutungen haben in Vietnam mehr als 50 Menschen das Leben gekostet.

Hanoi - Das teilten die Behörden am Donnerstag mit. Der Tropensturm hatte zuvor in Südchina mindestens 16 Menschen in den Tod gerissen, auf den Philippinen 8. In Thailand wurde «Damrey» nun herabgestuft, teilten Behörden am Donnerstag mit. Im Nachbarland Vietnams riss der Sturm bislang sieben Menschen in den Tod und führte in mehreren Provinzen zu Überschwemmungen.

«Damrey» war der schlimmste Taifun im Norden Vietnams seit fast zehn Jahren, zehntausende Häuser und Unterkünfte wurden zerstört. Etwa 300 000 Menschen in den Küstengegenden waren vor der Ankunft des Tropensturms in Vietnam in Sicherheit gebracht worden. Noch am Donnerstag waren auf Grund von Straßen- oder Brückenschäden Dörfer nicht erreichbar. Telefonleitungen waren weiterhin unterbrochen.

In Folge schwerer Regenfälle zu Beginn der Woche starben in Nepal durch Überschwemmungen und Erdrutsche rund 50 Menschen. Medienberichten zufolge könnte die Zahl der Todesopfer weiter steigen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben