Volkstheater : "Theaterstadl"-Star Peter Steiner tot

Der bayerische Volksschauspieler Peter Steiner ist am Montag im Alter von 81 Jahren gestorben. Er erlag einem Herzinfarkt.

Peter Steiner
Peter Steiner. -Foto: dpa

MünchenPeter Steiner ist tot. Der Star des "Komödienstadl" habe am Montagmorgen in seinem Haus in München einen Herzinfarkt erlitten, bestätigte sein Tourmanager Horst Schweicker der "Augsburger Allgemeinen" (Dienstagausgabe). Steiner stand jahrzehntelang auf der Bühne und war auch durch seine TV-Auftritte, unter anderem in der Serie "Zum Stanglwirt", bundesweit bekannt geworden.

Steiner war bis zuletzt mit seinem Ensemble, zu dem auch seine Tochter Gerda gehört, auf Tournee. 1983 ging für die Familie Steiner der Traum von einem eigenen Theater in Erfüllung. Im Münchner Stadtteil Giesing baute sie eine Gaststätte ins "Theaterstadl" um. Aus dem Münchner Geheimtipp wurde schnell eine Attraktion. "Die Busse kamen wer weiß woher - aus Hamburg, Kiel und der Schweiz", freute sich Steiner in einem Interview zu seinem 70. Geburtstag. Seit 1986 läuft sein "Theaterstadl" immer wieder auch im Fernsehen.

"Liebesgrüße aus der Lederhose"

Steiner war aber auch im "Königlich Bayerischen Amtsgericht" mit von der Partie und spielte am Anfang seiner Karriere in Kinofilmen wie "Liebesgrüße aus der Lederhose" mit. Seit etwa zehn Jahren tritt das "Theaterstadl"-Ensemble ausschließlich auf Tourneen auf.

Das Volkstheater war sein Leben, hatte Steiner immer wieder betont. Er habe sich schon immer dorthin gezogen gefühlt, weil die Zuschauer "a bissl aufgeweckter" seien. Dennoch war Steiner seinem Vater zuliebe zunächst bei einem Elektroinstallateur in die Lehre gegangen. Anschließend nahm er Schauspielunterricht an der renommierten Münchner Otto-Falckenberg-Schule, die er mit Auszeichnung abschloss. In seiner ersten Rolle spielte er einen Schneiderlehrling. "Vor lauter Lampenfieber habe ich den Nähfaden nicht abreißen können", erinnerte er sich in einem Gespräch.

Später machte er das Münchner Volkstheater "Platzl" zu seinem Stammhaus und gab gemeinsam mit seiner ersten Frau Gerda unzählige Gastspiele im ganzen Land. Die gegenwärtige Tournee von Steiners Volkstheatergruppe soll im Januar fortgesetzt werden, teilte der Manager mit. "Es ist in seinem Sinne, wenn wir weitermachen." (feh/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben