Von Eltern abgeholt : Hilton aus der Haft entlassen

Paris Hilton ist wieder auf freiem Fuß. Kurz nach Mitternacht verließ sie nach 23-tägiger Haft das Frauengefängnis in Lynwood.

Paris Hilton
Häftling Nummer 9818783 ist frei. Kathy und Rick Hilton empfangen ihre Tochter Paris in Lynwood bei Los Angeles. -Foto: dpa

Los AngelesParis Hilton (26) wurde von ihren Eltern Kathy und Rick Hilton im Blitzlichtgewitter der Fotografen in Empfang genommen. Das Party-Girl strahlte und winkte, ging aber nicht auf die lauten Rufe der Reporter ein. Selbstsicher, wie ein Model auf dem Laufsteg, legte Paris den kurzen Weg vom Gefängnis zu der Limousine ihrer Eltern zurück. Sie trug Jeans, ein weißes T-Shirt und eine Jacke, ihr blondes Haar brav in einen Zopf geflochten.

Zunächst war unklar, wo der "Simple Life"-Star die erste Nacht verbringen würde. Paparazzi folgten dem Fahrzeug der Hiltons durch die nächtlichen Straßen von Los Angeles. Von Hubschraubern aus wurde die Aktion mitgedreht und von mehreren US-Sendern live übertragen.

Paris: "Ich kann es kaum erwarten"

In den Straßen um Paris Hiltons Villa in West Hollywood hat die Polizei Warnschilder aufgestellt, dass parkende Fahrzeuge abgeschleppt werden. Nachbarn hatten sich über einen Medienzirkus mit Paparazzi, kreisenden Hubschraubern und schreienden Fans beschwert. "Ich kann es kaum erwarten, meine Familie zu sehen, etwas Gutes zu essen und im eigenen Bett zu schlafen", erklärte Hilton wenige Tage vor der Freilassung in einem Telefonat mit dem TV-Moderator Ryan Seacrest.

Hilton hat 23 ihrer insgesamt 45 Tage Haft wegen verschiedener Verkehrsdelikte und Verstoßes gegen Bewährungsauflagen abgesessen. Die Verkürzung um 22 Tage bei guter Führung war ihr schon vor Haftantritt zugesagt worden. Am Mittwochabend wollte sie in der CNN-Talkshow "Larry King Live" über ihre Erfahrung hinter Gittern sprechen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar