Vor Champions-League-Spiel : Eindhoven-Fans erniedrigen Bettler in Madrid

Fans des Fußball-Vereins PSV Eindhoven haben mit ihrer Geschmacklosigkeit eine Welle der Empörung ausgelöst. Der Verein ist jetzt auf der Suche nach ihnen.

von
Fans des Fußballvereins PSV Eindhoven begrölen Bettler in Madrid, denen sie zuvor Geld hingeworfen hatten.
Fans des Fußballvereins PSV Eindhoven begrölen Bettler in Madrid, denen sie zuvor Geld hingeworfen hatten.Screenshot Youtube

Der PSV Eindhoven ist in dieser Woche aus der Fußball Champions-League ausgeschieden. In Madrid gab es eine Niederlage gegen Atletico im Elfmeterschießen. Am Nachmittag vor dem Spiel zeigten einige Fans ihre hässlichste Seite. Auf einem im Internet verbreiteten Video ist zu sehen, wie sie biertrinkend auf der Plaza Major, einem Touristen-Hotspot in Madrid, Bettler mit Geld bewerfen. Die offenbar angetrunkenen Männer und Frauen werfen laut grölend Geldstücke auf den Platz und in Richtung von einigen bettelnden Menschen, die das Geld aufsammeln. Sichtlich amüsiert darüber, werden die Bettler von den Fans zu Liegestütze animiert.

Sie filmen sich dabei gegenseitig und machen Fotos. Auch ein Kamerateam ist anwesend und filmt das Geschehen. Auch werden Geldscheine verbrannt und den Bedürftigen vor die Füße geworfen. Das Video wird vor allem in den sozialen Netzwerken vielfach geteilt. "Skandalös und erniedrigend" schreibt die niederländische Zeitung "De Telegraaf", "schändliches Verhalten" die "AS" aus Spanien.

Der Boss des Vereins PSV Eindhoven ist enttäuscht von den Fans: "Das ist einfach nur widerwärtig. So etwas macht man nicht. Wir distanzieren uns von solch menschenverachtendem Verhalten", sagte Toon Gerbrands zu kicker.de. Man werde sich auf die Suche nach den Tätern machen, falls diese identifiziert werden können. Falls dabei herauskommen sollte, dass es sich um Dauerkarteninhaber handelt, möchte man den Dialog mit ihnen suchen.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben