Welt : Vor Singapur 450 Tonnen Öl ins Meer geflossen

NAME

Singapur (dpa). Nach dem Zusammenstoß eines Frachtschiffs mit einem Öltanker vor der Küste Singapurs sind am Mittwoch rund 450 Tonnen Dieselöl ins Meer geflossen. Wie die Hafenbehörden des südostasiatischen Stadtstaats mitteilten, wurden 12 Spezialboote zu dem Unglücksort entstandt, um den Treibstoff aufzufangen. Zunächst wurde nichts darüber bekannt, dass eine unmittelbare Gefahr für die Umwelt bestanden habe.

0 Kommentare

Neuester Kommentar