Update

Vor US-Botschaft : Entwarnung in Oslo: Keine Bombe im Zentrum

Die Polizei in Oslo hat den Bombenalarm wieder aufgehoben. Zuvor hatte sie Teile des Zentrums evakuiert. Kurze Zeit waren düstere Erinnerungen in die norwegische Hauptstadt zurückgekehrt.

In Oslo herrscht Nervosität nach einem Bombenalarm.
In Oslo herrscht Nervosität nach einem Bombenalarm.Foto: dapd

Die norwegische Polizei hat den Bombenalarm für Oslo wieder aufgehoben. Der verdächtige Gegenstand unter einem Auto vor der US-Botschaft habe sich als harmlos erwiesen, teilte die Einsatzleitung am Dienstag per Twitter mit. Alle Absperrungen seien aufgehoben, geräumte Gebäude dürften wieder betreten werden.

Gut eine Stunde zuvor waren außer der Botschaft auch das Königsschloss, das Nationaltheater sowie eine zentrale S-Bahnstation evakuiert und der Verkehr komplett gestoppt worden.

Kurze Zeit hatte das Ereignis düstere Erinnerungen geweckt. Vor gut einem Jahr, am 22. Juli 2011, hatte der Massenmörder Anders Behring Breivik im Osloer Regierungsviertel eine Autobombe hochgehen lassen, acht Menschen starben. Danach tötete er 69 Teilnehmer eines Sommerlagers auf der Insel Utøya. Ihm wird derzeit der Prozess gemacht.

(dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben