Vulkanausbruch auf La Réunion : Gefährliches Naturspektakel

Der Vulkan Piton de la Fournaise auf La Réunion ist ausgebrochen. Das Dorf Tremblet steht vor einer möglichen Evakuierung.

Saint-Denis-de-la-Réunion - Die 200 Bewohner von Tremblet wurden mit Faltblättern über Evakuierungspläne für den Fall informiert, dass ein Lavastrom tatsächlich auf ihre Siedlung zufließen sollte. Tremblet liegt im Schatten des Piton de la Fournaise auf der französischen Insel des Indischen Ozeans. Der außerordentlich aktive Vulkan hatte am Montag begonnen, Lava zu speien, die über unbewohntes Gebiet und eine Nationalstraße ins Meer fließt.

Das Naturschauspiel macht den Vulkan zur Hauptattraktion für die Ostertouristen. An den Lavastrom dürfen Schaulustige aber nicht mehr heran. 1986 waren mehrere Häuser in Tremblet von Lava zerstört worden. Die Erdbebenwarte erwartet eine baldige Beruhigung des Vulkans. Sollte der in gut 2600 Metern Höhe liegende Hauptgipfel einstürzen, könne es aber noch zum Auswurf von Felsbrocken kommen.

Die letzte lange Eruption des Piton de la Fournaise hatte von Ende August 2006 bis zum Neujahrstag gedauert. Die Menschen in dem Land am Vulkan sehen den neuen Ausbruch mit gemischten Gefühlen. "Nachts werden wir wach und sehen nach, ob es draußen rot ist", berichtete der 77-jährige Oscar Vitry. Seine Frau räumte ein, das Geschehen versetze ihr einen "Schauder". Der Gastwirt Gino Rivière sagte dagegen: "Ich habe keine Angst, das sind wir gewöhnt." Der Lavastrom werde eher in einer benachbarten Schlucht herunterkommen, zeigte er sich sicher. Nach Angaben der Behörden könnte Tremblet notfalls innerhalb von zwei Stunden evakuiert werden.

Schwierige Interpretation

Die Bebentätigkeit am Piton de la Fournaise sei leicht zurückgegangen, sagte der Chef des örtlichen Vulkan-Observatoriums, Thomas Staudacher. Doch das Zittern der Erde - Anzeichen für die Bewegung von Lava im Vulkan - habe zugenommen. "Das ist der Beweis, dass sich das wirklich leert." Die Daten seien allerdings schwierig zu interpretieren. Die Post auf La Réunion brachte umgehend vorfrankierte Briefumschläge heraus. Darauf prangt neben dem Foto eines Lavastroms auf Kreolisch das Motto "Volcan la pété" (sinngemäß: Vulkan ist in Eruption). (tso/AFP/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar