Welt : Wärmerekord: Der Herbst überrascht mit Frühlingswetter

Mit Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen setzt sich der milde Herbst in den nächsten Tagen fort. Das Tief "Ziska" lenkt warme aber auch feuchte Luft nach Deutschland, teilte der Wetterdienst Meteomedia/Meteofax am Mittwoch mit. Am Oberrhein können am Donnerstag die Temperaturen auf bis zu 17 Grad Celsius klettern. Ansonsten erreicht das Thermometer Werte zwischen acht und 14 Grad. An manchen Stellen in Deutschland werden in den nächsten Tagen allerdings bis zu 19 Grad erwartet.

Hintergrund des anhaltend warmen Herbstes ist nach Angaben von Donald Bäcker von Meteofax eine "sommerliche" Wetterlage, wie wir sie zwischen Ende April und Ende Juni hatten. Damals gab es eine lang anhaltende Sonnenperiode.

Dieser Trend wird noch mindestens ein paar Tage anhalten. Lange Phasen des Sonnenscheins werden dabei allenfall kurz von Nebel oder Nieselregen unterbrochen.

Keine Grippewelle in Sicht

Eine Grippewelle ist in Deutschland nach Angaben des Berliner Robert-Koch-Instituts noch nicht in Sicht. Die Zahl der Erkältungen liege nach Beobachtungen in ausgewählten Praxen "in einem für die Jahreszeit normalen Bereich", teilte das Bundesinstitut am Dienstag mit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben