Wales : Polizeichef tot aufgefunden

War es ein Verbrechen oder Selbstmord? Der 50-jährige Polizeibeamte Michael Todd liegt tot an einer Felsenklippe. Während sich die Polizei bedeckt hält, ist für die Medien in Großbritannien der Fall klar.

LondonDer Tod eines führenden britischen  Polizeibeamten, der als künftiger Scotland-Yard-Chef gehandelt  wurde, hat in Großbritannien Bestürzung ausgelöst.  Michael Todd, Polizeichef der Region Manchester, wurde am Grunde einer Felsenklippe in den walisischen Bergen gefunden, wie die Polizei mitteilte. Während die Polizei von Manchester jeglichen Kommentar zunächst verweigerte, berichtete die britische Rundfunkgesellschaft BBC, es seien Briefe an die Familie bei dem Leichnam gefunden worden. Die Nachrichtenagentur Press Association berichtete, Selbstmord werde von den Ermittlern für möglich gehalten.

Kollegen und Politiker äußerten sich bestürzt über den Tod des 50-Jährigen. Todd habe "einen großen Beitrag zum Kampf gegen  Kriminalität und Terrorismus geleistet", sagte Innenministerin  Jacqui Smith. Todd war am Montag vermisst gemeldet und in einer großanlegten Suchaktion mit zwei Bergrettungsmannschaften sowie der Luftwaffe schließlich gefunden worden. Er hinterlässt eine Frau und drei Kinder. (tbe/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben