Wangen : Tod durch giftige Gase beim Grillen in Gartenhaus

Im baden-württembergischen Wangen sind ein 40-Jähriger Mann und eine 35-jährige Frau offenbar durch giftige Gase beim Grillen in einem Gartenhaus ums Leben gekommen.

Wangen - Der Mann aus Wangen und die Frau aus dem Kreis Esslingen seien offenbar an einer Kohlenmonoxidvergiftung durch Gase eines Holzkohlengrills gestorben, mit dem sie wohl das Gartenhaus beheizen wollten, teilte die Polizei in Göppingen mit. Giftige Gase hätten sich in dem sehr gut abgedichteten und gedämmten Haus anscheinend so schnell und für die beiden überraschend verbreitet, dass sie nicht rechtzeitig reagieren konnten und das Bewusstsein verloren.

Die Tür des Gartenhauses war von innen verschlossen und unbeschädigt. Gefunden wurden die Toten am Donnerstagnachmittag von einer Verwandten des Mannes. Die bisherigen Ermittlungen ergaben keine Anhaltspunkte für ein Verbrechen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar