Welt : Warum Pizza auch kalt schmeckt

Warum Pizza auch kalt schmeckt. Warum schmeckt Pizza auch am nächsten Tag noch, während Hamburger, Pommes frites oder Sandwiches kaum mehr genießbar sind? Auf diese Frage hat die Chemikerin Maureen Cooper von der Stirling Universität in Schottland eine Antwort gefunden. "Das Geheimnis ist das Tomatenpüree, das in Pizzas benutzt wird", sagte Cooper der Zeitung "The Independent". Das Püree verhindere, dass der geschmolzene Käse von oben durch den Teig sickert und die Pizza pappig werden lässt. "Bei einem Käsetoast ohne Tomatenpüree dagegen schmilzt der Käse und sickert durch das Brot - und wenn es dann erst einmal kalt geworden ist, ist es ekelhaft." Die Pizza sei allerdings nur dann haltbarer als anderes Fastfood, wenn das Tomatenpüree fachkundig aufgetragen werde.

Liebhaberin floh auf Hausdach. Aus Angst vor der Ehefrau ihres Liebhabers ist eine 22-jährige in Mannheim am Montag auf das Dach eines Hauses geflohen. Ein Anrufer hatte der Polizei von einer Frau berichtet, die auf einem Dach kauere. Die Polizisten dachten zunächst an eine Lebensmüde, fanden dann aber den wahren Grund für die ungewöhnliche Aktion heraus: Die 22-Jährige hatte die Abwesenheit der Ehefrau ausgenutzt, um sich mit dem 30 Jahre alten Ehemann zu treffen. "Hiebei wurde das Liebespaar von der frühzeitig zurückkehrenden Ehefrau überrascht", hieß es im Polizeibericht. "Da sich anscheinend in der Wohnung kein Versteck anbot, blieb der 22-Jährigen nur noch der Ausweg auf das Dach."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben