Welt : Warum spinnen wir so gern?: Das Basketball-Netz

ben

Das Basketball-Netz war gar kein Netz, als Doktor James Naismith 1891 die Sportart erfand. Seine Schüler warfen auf Pfirsichkörbe aus Holz. Nach jedem Treffer mussten sie zum Korb hinaufklettern und den Ball holen, weil die Körbe noch keine Löcher hatten. Später ersetzten offene Netze die Pfirsichkörbe, was zweifellos praktischer ist. Am liebsten hören Basketballspieler das Geräusch, das entsteht, wenn der Ball mit starkem Rückwärtsdrall ohne Ringberührung ins Netz fällt. Die Amerikaner nennen dieses leise Schnalzen "swish". Auf deutschen Basketballplätzen hört man nach einem optimalen Treffer auch den Ausdruck: "Ich habe den Ball geswisht".

0 Kommentare

Neuester Kommentar