Welt : Warum spinnen wir so gern?: Das Netzhemd

lat

Die Erfindung des Netzhemdes geht einher mit der Entwicklung der Kunstfaser. Die war zwar pflegeleicht, zumindest in den frühen Jahren aber wenig atmungsaktiv. Die Lösung des Problems versprachen weit gestrickte Maschen. Fortgeschrittene Technik machte diesen Kunstgriff bald verzichtbar. In den mediterranen Ländern hielt sich die Mode trotzdem noch ein Weilchen, wie das Bild von Adriano Celentano aus dem Jahre 1981 dokumentiert. Denn erstens ist es da nun einmal wärmer, und zweitens kommen die Muskeln zwischen den Löchern prima zur Geltung. Da konnte der Papagallo auch am Strand noch zeigen, was er hat - und trotzdem war er irgendwie angezogen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar