Welt : Was geschieht jetzt mit dem Öl?

-

Bei rund Null Grad Celsius auf dem Meeresboden ist Schweröl eine „extrem zähflüssige Masse, ähnlich wie Knetgummi oder feste Marmelade“, sagte der Meeresexperte Christian Bussau von Greenpeace. Das Öl werde je nachdem, wann die Tankerwände durchrosteten, mehr oder weniger schnell austreten. Doch selbst dann bleibe die Masse lokal am Wrack, weil es nur eine geringe Wasserströmung gebe. Dort werde das Öl im Gegensatz zum Strand nur sehr langsam physikalisch, chemisch und biologisch abgebaut. Teile der Giftstoffe könnten dabei auch in die Nahrungskette gelangen. Der Abbau des Schweröls könne Jahrzehnte dauern.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben