Welt : Was wurde aus dem Buena Vista Social Club?

-

Sein historisches Vorbild hat der Buena Vista Social Club in kulturellen Vereinigungen, die vor allem in Havanna seit Anfang des 20. Jahrhunderts gegründet wurden. Sie waren ein Treffpunkt von Musikern und tanzfreudigem Publikum. 1996 ließ Ry Cooder einen solchen „Club" wieder auferstehen. In seinem Buena Vista Social Club haben sich mehrere Künstler profiliert, die seit ein paar Jahren eine Solokarriere verfolgen. Dem gehörte auch Compay Segundo an, bevor er mit eigener Band zu einem anderen Plattenlabel wechselte. Zum letzten Mal trat der Buena Vista Social Club im Jahr 2001 gemeinsam mit Ibrahim Ferrer , Omara Portuondo und dem Pianisten Rubén Gonzalez auf. Derzeit ist Ibrahim Ferrer auf Tour – am 25. Juli kommt er ins Berliner Tempodrom. ror

0 Kommentare

Neuester Kommentar