Washington : George Clooney bei Kundgebung festgenommen

Bei einem Protest gegen die humanitäre Lage im Südsudan ist Hollywoodstar George Clooney am Freitag in Washington in Handschellen abgeführt worden. Der Schauspieler erhebt schwere Vorwürfe gegen die Regierung.

George Clooney hatte sich am Freitag an einer Demonstration vor der sudanesischen Botschaft beteiligt.Weitere Bilder anzeigen
Foto: Reuters
16.03.2012 17:15George Clooney hatte sich am Freitag an einer Demonstration vor der sudanesischen Botschaft beteiligt.

Hollywoodstar George Clooney ist am Freitag bei einer Protestkundgebung vor der sudanesischen Botschaft in Washington festgenommen worden. Clooney und mehrere Vertreter des US-Repräsentantenhauses und Menschenrechtsaktivisten wurden in Handschellen abgeführt und in einem Polizeiwagen weggebracht, wie ein AFP-Journalist berichtete. Vor den Kameras zahlreicher Fernsehteams forderte er die Regierung in Khartum auf, grünes Licht für internationale Hilfen im Süden des Landes zu geben, bevor die Lage „zur schlimmsten humanitären Krise auf der Erdoberfläche“ werde.

Der Schauspieler und Regisseur hatte zuvor heimlich Südkordofan besucht, einen Bundesstaat im Süden des Sudans, in dem Kämpfe zwischen der Armee in Khartum und Rebellen zu einer schweren Hungersnot geführt haben. Bei seiner Rückkehr in die USA warf Clooney den Regierungstruppen vor, mit der Verfolgung unschuldiger Zivilisten in dem Gebiet Kriegsverbrechen zu begehen. (AFP)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben