Welt : Weißer Hai: Schwimmer getötet

Vor den Augen seiner Freunde ist am Montag in Australien der 49-jährige Ken Crew von einem Hai getötet worden. Das Unglück ereignete sich unweit des beliebten Cottesloe-Badestrandes nahe der Stadt Perth im Nordwesten Australiens. Der Hai biss dem Schwimmer ein Bein ab. Zwei zufällig anwesende Ärzte konnten nicht verhindern, dass der Mann verblutete.

Ein Freund, der Crew unter Einsatz seines eigenen Lebens an Land schleppte, erlitt Bisswunden an Beinen und Füßen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Frau des Getöteten, die zu der Zeit des Unglücks am Strand spazieren ging, erlitt einen Schock. Die Strände von Perth wurden nach dem Unglück vorerst gesperrt. "Ich konnte den Hai vom Balkon sehen, er war wirklich riesig", berichtete Kim Gamble, Eigentürmer eines Strandcafes. Von der Terrasse seines Lokals mussten zahlreiche Frühstücksgäste das Unglück mit ansehen. Gamble: "Es war ein See von Blut und der Hai hat an der Person gezerrt." Bei dem Angreifer soll es sich um einen bis zu fünf Meter langen Weißen Hai handeln. Die Tiere stehen in Australien unter Naturschutz. Dennoch soll dieses Tier getötet werde, wenn es wieder gesichtet wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar