Welt : Welche Länder die Schwärme erreichen

-

ist von Heuschreckenplagen die Rede. Im Alten Testament, im Buch Exodus, heißt es: „Sie werden die Oberfläche der Erde bedecken und alle Pflanzen kahl fressen , die auf euren Feldern wachsen.“ Ein solches Bild bietet sich derzeit in Nord und Westafrika .

Große Schwärme haben in den vergangenen Tagen die Länder Mauretanien, Senegal, Mali und Niger erreicht. Nach Angaben des UN-Ernährungsprogramms normalisiert sich die Lage zwar in Algerien, Libyen, Marokko und Tunesien. Doch ein Ende der Heuschreckenplage ist nicht in Sicht. Denn jetzt schlüpft die Brut, die laut FAO in Kürze Tschad, Burkina Faso und auch den Westen Sudans erreichen könne. In Darfur seien noch keine Heuschrecken gesichtet worden, doch bestehe diese Gefahr bis Ende August weiter.

Experten zufolge vernichtet ein Schwarm pro Tag die Nahrung von etwa 2500 Menschen. Bis zu 83 Millionen Dollar könnten nötig sein, um die Katastrophe zu bekämpfen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben