Weltraummission : Raumsonde „New Horizons“ beginnt Anflug auf Pluto

Sie könnte die erste Raumsonde auf dem Pluto werden: Nach einer Reise von fünf Milliarden Kilometern beginnt "New Horizons" mit dem Anflug auf den bisher unerforschten Planeten.

Eine Grafik der Raumsonde "New Horizons".
Eine Grafik der Raumsonde "New Horizons".Foto: dpa

Die US-Raumsonde „New Horizons“ hat mit dem Anflug auf den Zwergplaneten Pluto begonnen. Das teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Donnerstag (Ortszeit) in Washington mit. Nach einer Reise von insgesamt knapp fünf Milliarden Kilometern wird „New Horizons“ in rund einem halben Jahr als erste Raumsonde überhaupt die kleine Eiswelt am Rande unseres Sonnensystems passieren.

Die etwa Konzertflügel-große Sonde ist vor neun Jahren gestartet. Bereits im Dezember war sie aus ihrer letzten Tiefschlafphase erwacht. Zurzeit befindet sich „New Horizons“ noch 220 Millionen Kilometer von ihrem Ziel entfernt. Am 14. Juli soll „New Horizons“ den Pluto innerhalb seiner Mondumlaufbahnen passieren. „Nasas erste Mission zum fernen Pluto wird der Menschheit auch die erste Nahansicht dieser kalten, unerforschten Welt in unserem Sonnensystem bieten“, betonte der Nasa-Direktor für Planetenforschung, Jim Green. (dpa)

Sigmar Gabriel - der Quertreiber

Gefährliches Bündnis in Österreich

Die verschwundene DDR in Berlin

Flüchtlingszahl sinkt unter „Obergrenze“

Und plötzlich war alles anders

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar