Weltraumteleskop Hubble : Smiley im Weltraum

Der Weltraum lächelt zurück: Das Weltraumteleskop Hubble hat einen "Smiley", ein lächelndes Gesicht, im All aufgenommen. Wie kam es zu dieser einzigartigen Aufnahme?

Die Aufnahme eines "Smileys" vom Weltraumteleskop Hubble
Das Weltall kann lächeln. Die Aufnahme eines "Smileys" vom Weltraumteleskop Hubble begeistert nicht nur Forscher weltweit.Foto: ESA/NASA

Das Weltraumteleskop Hubble hat ein Smiley im All aufgenommen. Zwei Galaxien und Linien von abgelenktem Licht sehen auf dem von den Raumfahrtbehörden NASA und ESA veröffentlichten Bild aus wie ein Smiley: Augen, Mund und Nase sowie der Umriss eines Gesichts sind zu erkennen.

Die Wissenschaftler erklären das „Happy Face“ mit einem Gravitationslinseneffekt. Dabei wird das Licht von Objekten, die sich auf einer Sichtlinie befinden, von einem massereichen Körper abgelenkt - wie von einer optischen Linse aus Glas. Dass große Massen wie Galaxienhaufen Licht durch ihr Gravitationsfeld ablenken, hatte Albert Einstein bereits mit seiner Relativitätstheorie vorhergesagt. (dpa)

Der Hingucker - das besondere Bild
Den Wettbewerb um den Titel des hässlichsten Hundes hat die 17 Jahre alte Sweepee Rambo gewonnen. Sie ist ein "Chinese Crested Chihuahua" und auf einem Auge blind.Weitere Bilder anzeigen
1 von 952Foto: dpa
25.06.2016 20:07Den Wettbewerb um den Titel des hässlichsten Hundes hat die 17 Jahre alte Sweepee Rambo gewonnen. Sie ist ein "Chinese Crested...

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben