Welt : Wer kann heute noch Vollbart tragen? Gesichtsbehaarung

schafft es nie zum Trend

Andreas Oswald

Geht es um Behaarung, dann behalten viele Männer ihr ganzes Leben lang den Stil bei, den sie sich irgendwann beim Erwachsenwerden einmal angeeignet haben. Das gilt für Frisuren wie für Bärte. Wer in den 70ern seine dolle Zeit hatte, hat oftmals auch heute noch einen Vollbart, egal, ob das seit 30 Jahren absolut out ist.

Egal auch, wie furchtbar das aussieht – Kachelmann ist da nur der Schlimmste. Woher nehmen manche Frauen ihre Toleranz? SPD-Chef Kurt Beck sieht wenigstens gepflegt aus. Ob er den Bart aber durchhält? Scharping musste seinen einst abrasieren, als es bei ihm in Richtung Kanzlerkandidatur ging. Und als es soweit war, war das eine große Inszenierung.

Vor einem Jahr etwa gab es bei jüngeren Männern ein Revival des Vollbart-Looks. Fast überall in der Stadt, vor allem in Mitte, Prenzlauer Berg und Friedrichshain sah man ihn allerorten. Auch berühmte Sänger, DJ’s, und Designer waren mit kurzen Vollbärten zu sehen. Diese Bärte waren sehr akkurat geschnitten und unterschieden sich streng von den zotteligen KarlMarx-Verschnitten der 70er. Aber auch dieser Trend war nur von kurzer Dauer. Die meisten rasieren sich wieder, auch wenn der Sänger Justin Timberlake immer noch daran festhält. Aber bestimmt nicht mehr lange. Und was Gottschalk schafft, wird Kurt Beck auch noch hinkriegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar