Werbinich :    HAUSPOST   

Liebe Leserin, lieber Leser,

gerade erst hatte unser Autor Julius Wolf, 21, die australischen Waldbrände miterlebt. Aufregung genug – aber nicht für Julius. Denn der scheint den Adrenalinschub zu brauchen. Vor kurzem hatte er mit vier Freunden einen Ausflug geplant, die Zutaten für einen netten Grillnachmittag waren im Kofferraum des Autos verstaut. Alle waren gut drauf, die Sonne schien – als sich plötzlich ein Schlagloch auf der Fahrbahn befand. Was dann folgte, lässt einem das Herz stillstehen. Aber am besten, ihr lest selbst. Die neue Folge seiner Australien-Kolumne steht nun auf unserer Internetseite.

Erinnert ihr euch noch? Beim letzten Mal berichteten wir von Sven, 18, der auf der Straße lebte. In der Woche nach dem Erscheinen des Textes meldete sich bei uns ein Leser, der von Svens Schicksal gerührt war – und der ihm seine Hilfe anbot. Wir werden euch auf dem Laufenden halten, was daraus wird.

Bis nächste Woche, feiert schön! hey

0 Kommentare

Neuester Kommentar