Werbinich : 1000 Masken

ich schau dich an

und seh dich nicht

deine augen sind leer

gefühllos dein gesicht

ich schau dich an

lächelnd liegst du im gras

du wirkst glücklich

aber bist du das?

ich schau dich an

du fragst was ist

ich sage nichts und warte

bis du eingeschlafen bist

du schläfst keinen ruhigen schlaf

du schlägst die hände vors gesicht

und tust dir weh

als wolltest du die masken nicht

ich schau dich an

versuch dich zu ergründen

versuch hinter 1000 masken

dein wahres selbst zu finden

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben