Werbinich : 689 Beförderungsstellen an Schulen zum Teil seit Jahren unbesetzt

-

In Berlins Schulen sind zurzeit 689 Beförderungsstellen, darunter 25 Posten von Schulleitern und 16 von Stellvertretern, zum Teil seit Jahren nicht besetzt. Das geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage des grünen Abgeordneten Özcan Mutlu hervor. Bei den weiteren Stellen handelt es Abteilungsleiter an Oberstufenzentren, Pädagogische Koordinatoren und Fachbereichsleiter.

Bildungssenator Klaus Böger (SPD) begründet die Verzögerung mit „teilweise konkurrierenden Vorschriften“: Neben dem Dienst und Schulrecht müsse man das Personalvertretungs- und Schwerbehindertenrecht sowie das Landesgleichstellungsgesetz beachten. Zudem führten Schulschließungen zu Personalüberhängen, die zu berücksichtigen seien. Er weist darauf hin, dass die Quote der besetzten Leitungsstellen seit 2001 von 56 auf 72 Prozent gestiegen ist. Mutlu hält die Dauer des Besetzungsverfahrens dennoch für „unvertretbar“. sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben