Werbinich : Anders bleiben

Laurence Isabelle Stroedter[17 Jahre]

Wenn ich an Europa denke, fallen mir sofort die unterschiedlichsten Dinge ein. Pasta und Pizza aus Italien, Mode aus Frankreich und natürlich Autos aus Deutschland. Auch Fußball kommt aus einem europäischen Land, nämlich England. In Europa haben sich in so vielen unterschiedlichen Bereichen bemerkenswerte Ideen entwickelt, von denen wir heute jeden Tag profitieren – britische Rockmusik, französische Literatur, türkischer Tee.

In Europa sind die Mentalitäten und Gewohnheiten in den einzelnen Ländern viel stärker unterschieden als zum Beispiel in den einzelnen Staaten der USA. Auf relativ kleiner Fläche kommen ganz unterschiedliche Kulturen zusammen. Ich finde, das macht Europa einzigartig. Deshalb bin ich auch der Meinung, dass jedes Land anders bleiben sollte. Wenn überall nur die gleichen Läden und Restaurantketten wären, hätte das keinen Charme mehr. Außerdem, wozu sollte ich denn dann noch verreisen? Ich hätte ja alles auch direkt vor der Haustür. Eine Reise in ein anderes Land sollte doch ein bisschen was von einem Abenteuer haben. Was sind die besten Läden? Wohin geht man abends? Und aus was für einem Tier ist ein Haggis?

Und erst die Sprachen! Ohne Sprachunterschiede gäbe es vielleicht weniger Missverständnisse, aber auf jeden Fall mehr Langeweile. Ich höre manche Sprachen auch gerne, obwohl ich sie nicht verstehe. Vielleicht manchmal gerade deswegen.

Ein Franzose, selbst wenn er nicht sehr charmant ist, klingt für die Nicht-Muttersprachlerin immer noch viel eleganter als ein Deutscher.

Mit wachsender Globalisierung könnten sich manche Traditionen und Eigenheiten verflüchtigen, und das wäre schade. Europa ist eine Explosion von Eigenarten und Besonderheiten. Genau deshalb bin ich stolz, Europäerin zu sein.

Laurence Isabelle Stroedter, 17 Jahre

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben