Werbinich : Atem der Unendlichkeit

Diese Woche:

Paul Lunow (20)

Der Atem der Unendlichkeit

Schwappt über die Baumwipfel,

Streicht über mein einziges Herz,

Zerrissen von Regentropfen

Aus dem stählernen Himmel

* * *

Brennen wie Schläge

In meiner Seele.

* * *

Der Atem der Unendlichkeit

Tut so frei

Und ungebunden,

Weltoffen

Und glücklich.

* * *

Eine Träne

Vermischt sich

Einfach

Mit Regen

Und ist vergessen .

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben